Weiterdenken, weiterkommen ... fortbilden

Ob ambulante Versorgung älterer Menschen, Ernährungsmedizin, Onkologie oder eine andere Spezialisierung: Die Ärztekammern bieten für Medizinische Fachangestellte (MFA) ein breites Spektrum an strukturierten und zertifizierten Fortbildungen an. Davon profitieren alle Beteiligten – MFA, Ärzte, Praxisteams und Patienten. 

Den MFA bietet eine Zusatzqualifikation spannende Berufsperspektiven: Ein Spezialgebiet bringt neue Aufgaben und mehr Verantwortung mit sich – das macht die Arbeit interessanter, festigt die Position in der Praxis und verbessert die internen Aufstiegsmöglichkeiten. Außerdem steigen die Chancen für erfolgreiche Gehaltsverhandlungen. 

Die Ärztinnen / die Ärzte werden durch fortgebildete Fachkräfte spürbar entlastet: Es können Aufgaben delegiert werden, um die sie/er sich nun nicht mehr alleine kümmern muss. Darüber hinaus können entsprechend qualifizierte Mitarbeiter Präventionskurse oder Schulungen anbieten und auf diese Weise das Praxisangebot erweitern. Das bindet Patienten an die Praxis und zahlt sich auch ökonomisch aus, da zusätzliche Leistungen abgerechnet werden können. 

Direkt umsetzbar sind die erworbenen Fachkenntnisse in puncto Organisation und Koordination, beispielsweise beim Aufbau von Netzwerken oder der Optimierung von Schnittstellen zu anderen Dienstleistern. Dabei entstehen Strukturen, die den Weg für eine ganzheitliche Betreuung aus einem Guss ebnen. Diese ist vor allem bei der Behandlung chronisch Kranker gefordert (Case Management). Geschulte MFA spielen dabei eine zentrale Rolle. Sie koordinieren alle Dienste, halten engen Kontakt zu den Patienten und pflegen das komplexe Betreuungsnetzwerk.

Ärztinnen und Ärzte, die zu Fortbildungen motivieren, sorgen außerdem für ein gutes Betriebsklima. Jeder arbeitet gerne in einer Praxis oder Klinik, die modern und aktuell ist und persönliches Weiterkommen fördert. Das Team profitiert gleich mit: Für die in der Regel zu erstellende Hausarbeit beschäftigen sich MFA mit einem Praxisthema – und können das Kollegium anschließend über den aktuellen Wissensstand informieren oder sogar maßgeschneiderte Lösungen für die Praxis erarbeiten, etwa eine Netzwerkkartei oder ein Konzept zur Asthmaschulung. Die Medizin ist eben ständig in Bewegung und lebenslanges Lernen ist ein Muss.

© Fortbildungen für Medizinische Fachangestellte, Bundesärztekammer